ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin

Herzlich Willkommen!

Von digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA), über Telemonitoring bis hin zum intersektoralen, multiprofessionellen telemedizinischen Netzwerk: Das Gesundheitswesen profitiert von digitaler Vernetzung, die flexibel, ganzheitlich und nachhaltig ist. Die ZTG GmbH unterstützt Akteurinnen und Akteure im Gesundheitswesen dabei, die Chancen der digitalen Medizin gewinnbringend zur Verbesserung der medizinischen Versorgung zu nutzen. 

Wer wir sind

Die ZTG GmbH ist das herstellerunabhängige Kompetenzzentrum für sektorübergreifende Digitalisierung im Gesundheitswesen. Wir sind fester Bestandteil der Strategie des Landes für das digitale Nordrhein-Westfalen. In dieser Rolle unterstützen wir digitale Innovationen im Gesundheitswesen, sorgen für mehr Information und Transparenz zu den Rahmenbedingungen und beschleunigen so Fortschritt und Markteintritt. Für diese Aufgaben werden wir von der Landesregierung institutionell gefördert.

Unser Netzwerk

Als Trägerin der Landesinitiative eGesundheit.nrw arbeiten wir eng mit dem NRW-Gesundheitsministerium zusammen. Gemeinsam mit unserem exzellenten Netzwerk aus Akteurinnen und Akteuren der medizinischen und pflegerischen Versorgung fokussieren wir die Kommunikation und Kooperation zwischen allen Beteiligten, insbesondere an den Schnittstellen der Einrichtungen und Sektoren. So machen wir genau dort weiter, wo viele Prozesse üblicherweise enden.

Was wir tun

Vom Medizininformatiker über die Gesundheitsökonomin bis hin zur Kommunikationsspezialistin – in interdisziplinär zusammengesetzten Teams vernetzen wir die Beteiligten und begleiten unsere Kundinnen und Kunden auf dem Weg von der Innovation über die Entwicklung bis hin zur Etablierung ihrer Anwendung. Ihre Interessen behalten wir dabei stets im Blick – ob bei großen oder kleinen Aufträgen.

Mission & Vision

Unser Ziel ist es, Akteurinnen und Akteure im Gesundheitswesen dabei zu unterstützen, moderne Informations- und Kommunikationstechnologien für das Gesundheitswesen zu entwickeln, in den Markt zu bringen und zu verbreiten. Durch diese digitalen Angebote soll die Versorgungsqualität im Land bei begrenzten Kosten verbessert werden.

„Wir sind fester Bestandteil der Strategie des Landes für ein digitales Nordrhein-Westfalen. Unser wesentlicher Aufgabenschwerpunkt besteht darin, IuK-gestützte Innovationen im Gesundheitswesen zu fördern, deren Fortschritt und Markteintritt zu beschleunigen und unnötige Mehrfachentwicklungen zu vermeiden. Wir zeigen Möglichkeiten und Nutzen von eHealth-Anwendungen auf, sorgen für mehr Information und Transparenz zu den Rahmenbedingungen und tragen aktiv zum Abbau von Entwicklungshemmnissen bei. Die Digitalisierung schreitet voran. Wir freuen uns, diesen Weg mit allen Akteurinnen und Akteuren auch in Zukunft weiter zu gehen.“

– Rainer Beckers, Geschäftsführer ZTG GmbH 

i

News

Veranstaltungen

Hybridkonferenz „#frauengesundheit 4.0: Chancen, Herausforderungen und Risiken“

Hybridkonferenz „#frauengesundheit 4.0: Chancen, Herausforderungen und Risiken“

Einblicke in die Digitalisierung von heute und ihren Einfluss auf Frauengesundheit von morgen, in Gender­gaps bei Künstlicher Intelligenz und Robotik in Medizin und Pflege, bei digitalen Gesundheitsan­wendungen und Gesundheitskompetenz - das und noch vieles mehr bietet die interdisziplinäre Konferenz des Wiener Programms für Frauengesundheit am 30. September 2021. Veronika Strotbaum, Referentin...